Aufhören mit Rauchen mit E-Zigarette

stop rauchen

Mit der E-Zigarette das Rauchen aufgeben – ist das überhaupt möglich?

Sie wollen mit dem Rauchen aufhören, haben es aber weder mit Nikotinpflastern, Inhalatoren oder Kaugummis geschafft? Probieren Sie doch als Alternative die sogenannte E-Zigarette. Haben Sie vielleicht Freunde, die ebenfalls eine E-Zigarette 

verwenden oder haben Sie schon selbst einmal mit dem Gedanken gespielt, eine E-Zigarette - als Alternative zu den gewöhnlichen Zigaretten - zu verwenden? Es ist möglich, mit der E-Zigarette der Sucht den Kampf anzusagen. Nutzen Sie die einmalige Gelegenheit und steigern Sie Ihre Lebensqualität. Nach Rauch riechende Kleidung und ständiges Husten mögen zwar jetzt ihre Begleiter sein, werden aber, wenn Sie zur E-Zigarette greifen, bald der Vergangenheit angehören.

Vertrauen Sie der E-Zigarette

 

Möchten Sie das Rauchen aufgeben? Haben Sie vielleicht schon mehrmals aufgehört, aber immer wieder – nach einer Woche oder mehreren Monaten – zu einer Packung Zigaretten gegriffen?? Greifen Sie lieber zur E-Zigarette. Zu Beginn sollten Sie Liquids mit einem sehr hohen Nikotingehalt verwenden. Das erleichtert den Umstieg. Wer zu Beginn Liquids mit sehr wenig Nikotin verwendet, wird am Ende eine unbefriedigende Dampferfahrung erleben und sich die Frage stellen, ob er tatsächlich das Rauchen aufgeben kann, wenn er ab sofort eine E-Zigarette verwendet. Vermeiden Sie also den wohl größten Fehler, sofort auf Liquids zu setzen, die einen geringen Nikotingehalt haben. 

 

Vertrauen Sie der E-Zigarette

Möchten Sie das Rauchen aufgeben? Haben Sie vielleicht schon mehrmals aufgehört, aber immer wieder – nach einer Woche oder mehreren Monaten – zu einer Packung Zigaretten gegriffen?? Greifen Sie lieber zur E-Zigarette. Zu Beginn sollten Sie Liquids mit einem sehr hohen Nikotingehalt verwenden. Das erleichtert den Umstieg. Wer zu Beginn Liquids mit sehr wenig Nikotin verwendet, wird am Ende eine unbefriedigende Dampferfahrung erleben und sich die Frage stellen, ob er tatsächlich das Rauchen aufgeben kann, wenn er ab sofort eine E-Zigarette verwendet. Vermeiden Sie also den wohl größten Fehler, sofort auf Liquids zu setzen, die einen geringen Nikotingehalt haben. 

 

Senken Sie den Nikotingehalt

Sie werden sich relativ schnell an das Dampfen mit der E-Zigarette gewöhnen. Haben Sie bereits nur noch die E-Zigarette in Verwendung, können Sie langsam beginnen, den Nikotingehalt der Liquids zu senken. Beachten Sie, dass es unterschiedliche Stärken gibt und denken Sie nicht, dass Sie sofort mehrere Stufen überspringen können. Entscheiden Sie sich zuerst für ein Liquid mit etwas weniger Nikotin. Denken Sie nicht ständig daran, ab sofort weniger Nikotin zu verwenden; vielleicht sollten Sie einfach daran denken, eine andere Zigarettensorte zu probieren. Das macht mitunter den Umstieg leichter. Der Vorteil ist, dass sich Ihr Körper relativ schnell an die neue Menge gewöhnt, sodass es Ihnen binnen kürzester Zeit gar nicht mehr bewusst ist, Liquids mit einem niedrigeren Nikotingehalt zu verwenden.

 

Haben Sie keine Angst 

Das Zeitfenster, welches im Rahmen der langsamen Absenkung des Nikotingehalts, eingehalten werden sollte, ist - je nach Mensch - unterschiedlich. Insider empfehlen, dass man rund ein Monat lang Liquids verwenden sollte, die einen sehr hohen Nikotingehalt haben. Nach rund vier Wochen kann die erste Abstufung erfolgen. Natürlich können Sie auch mehrere Monate Liquids mit einem sehr hohen Nikotingehalt verwenden; Sie werden mitunter Angst vor dem Umstieg haben, jedoch können Sie beruhigt sein: Liquids, die einen geringeren Nikotingehalt haben, schmecken - bereits nach wenigen Tagen - genauso wie jene Präparate, die extrem viel Nikotin aufweisen. 

 

Die Suche nach der richtigen Stärke

Haben Sie den Zeitpunkt für sich gefunden, um Liquids mit einem niedrigeren Nikotingehalt zu wählen, packen Sie die Gelegenheit am Schopf und trauen Sie sich. Zu Beginn sind Liquids mit 18 mg/ml Nikotin empfehlenswert; danach können Sie ruhig Liquids mit 12 mg/ml Nikotin verwenden. Haben Sie sich an die niedrigere Dosierung gewöhnt? Dann bereiten Sie sich auf den neuerlichen Abstieg vor und verwenden Sie ab sofort Liquids, die gerade einmal 6 mg/ml Nikotin enthalten. Bemerken Sie, dass Sie das Dampfen nicht mehr befriedigt, war der Wechsel zu früh; greifen Sie daher wieder auf stärkere Liquids, bevor Sie auf die Idee kommen, sich eine Packung Zigaretten zu kaufen. Sie spüren relativ schnell, wann das Liquid zu stark wird bzw. wann es sie definitiv nicht ausreicht. Sie werden bemerken, bei zu starken Liquids, dass Sie weniger Lust auf die E-Zigarette haben bzw. bei zu schwachen Dosierungen, dass Sie deutlich mehr dampfen als vorher.

 

Der Umstieg auf nikotinfreie Liquids

Am Ende steht natürlich der Wechsel zu Liquids bevor, die gar kein Nikotin enthalten. Ein Sprung, der natürlich gewagt ist und mitunter auch für Panik sorgt. Oft aber nur deshalb, weil Sie "im Kopf" nicht bereit sind, ihr Körper aber jedoch jegliche Sucht überwunden und gar kein richtiges Bedürfnis mehr hat, mit Nikotin versorgt zu werden. 

 

Sie haben Zeit!

Machen Sie sich keinen Druck; entscheiden Sie nach Gefühl, ob Sie für nikotinfreie Liquids bereit sind oder nicht. Mitunter kann es Monate dauern, vielleicht sind Sie auch schon nach wenigen Wochen dafür bereit. Natürlich spielt Ihre Vorgeschichte eine tragende Rolle. Haben Sie jahrelang geraucht und mitunter 20 bis 30 Zigaretten - pro Tag - vernichtet, wird es mitunter länger dauern, bis Sie sich für nikotinfreie Liquids begeistern können. Doch Sie können sicher sein: Sie schaffen es! 

 

Vom Raucher zum Dampfer

Der wohl wichtigste Aspekt, wenn Sie mit dem Rauchen aufhören, ist die Zeit. Lassen Sie es ruhig angehen. Es bringt definitiv keinen Erfolg, wenn Sie von einer auf die andere Minute der Meinung sind, eine E-Zigarette mit nikotinfreien Liquids verwenden zu können. Das erleichtert definitiv nicht den Umstieg, sondern erschwert die Sachlage, sodass Sie sich mitunter die Frage stellen, ob es überhaupt möglich ist, mit E-Zigaretten den Zigaretten abzuschwören. Nehmen Sie sich die Zeit, die Sie brauchen, bevor Sie auf nikotinfreie Liquids umsteigen - es spielt keine Rolle, ob Sie Wochen oder Monate brauchen. Am Ende zählt nur der dahingehende Erfolg, von den Zigaretten weggekommen zu sein.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Kommentar schreiben

Kommentare: 0