Bei Ebay jede Auktion gewinnen - Tipps

ebay tipps

Es ist beinahe schon zu einfach einen Artikel bei Ebay zu verkaufen. Man beschreibt als Anbieter seine Ware, legt die Versandkosten fest und bestimmt die Dauer der Auktion. Dann brauch man eigentlich nur noch das Ende der Auktion abwarten. Der Neugierige Anbieter kann die Zwischenzeit nutzen um zu beobachten, wie viele sich für die angebotene Ware interessieren und wo das 

Gebot inzwischen liegt. Der Zuschlag geht dann wie bei einer Auktion üblich dann an den Höchstbietenden und nachdem das Geld beim Anbieter eingetroffen ist, verschickt dieser dann die Ware um die Auktion zu finalisieren. Doch als Käufer gibt es den einen oder anderen Kniff, der einem dabei helfen kann zu einem erfolgreichen Zuschlag zu kommen.

1. Das eigene Limit kennen

Das wichtigste zuerst. Bevor man auch nur ein Gebot angibt, sollte man wissen, was einem die Sache wert ist. Es nützt nichts, wenn man später mehr bezahlt, als wenn man einfach hätte in den Laden gehen können. Beachten sie auch auf jeden Fall Versandkosten, bei ihrer Kalkulation!

 

2.  Timing ist alles

Wenn man darauf aus ist den Zuschlag zu bekommen, dann sind Auktionen, welche recht spät oder früh enden vorteilhaft. Da zu diesen Zeiten weniger Benutzer unterwegs sind, sinkt dadurch ihre Konkurrenz!

 

3.  Kenne das Marktangebot

Ebay ist eine wahre Fundgrube an Schnäppchen, doch versteifen sie sich nicht nur auf ein Angebot. Wer seinen Blick breit gefächert hat, der kann schnell auf Änderungen reagieren und somit immer das günstige Angebot einholen.

 

4.   Wann sollte man sein erstes Gebot angeben?

Ein typischer Anfängerfehler ist es schon Tage vor Ende der eigentlichen Auktion sich einen Konkurrenzkampf mit anderen Bietern zu liefern, wodurch sie den Preis in die Höhe treiben. Der erfahrene Bieter bleibt unauffällig im Hintergrund und setzt die Auktion auf seine Beobachten-Liste um erst in der letzten Minute sein Gebot abzugeben.

 

5.   Wie hoch sollte das erste Gebot sein?

Wenn die finale Schlacht beginnt, setzen sie nicht ihr komplettes Maximum, denn dadurch ermutigen sie ihre Konkurrenz nur sie zu überbieten. Steigen sie gemächlich ein und reagieren sie auf die anderen Bieter.

 

6.  Die letzten Sekunden!

Die letzten 15 Sekunden sind der Zeitraum wo sie ihr Maximum eintragen und über dem Absenden-Knopf schweben. Wenn ihr Maximum das eines anderen Bieters übersteigt, dann zahlen sie nur einen Euro mehr als ihre Nebenbuhler, da sie ihm keine Gelegenheit mehr bieten sich über sein Maximum neue Gedanken zu machen. Hier ist es auch gut zu wissen, wie viel Zeit sie fürs bieten brauchen und ob sie bereits eingeloggt sind um wertvolle Sekunden zu gewinnen. Dennoch pokern sie nicht zu hoch und bleiben sie am besten im Rahmen von 10 bis 5 Sekunden vorm Ende der Auktion.

7.  Halte dein Blatt geheim!

Wenn sie Fragen haben sollten, dann scheuen sie sich nicht davor mit dem Verkäufer Kontakt aufzunehmen um diese zu klären, noch bevor sie erstes Gebot abgegeben haben. Lassen sie sich aber nicht auf Gegenfragen ein, welche ihr Budget offenbaren sollten. Bleiben sie dabei, dass weder Nebenbuhler noch Verkäufer ihr Maximum kennen und noch wichtiger ist, dass sie auch später selbst bei ihrem Maximum bleiben.

 

8.  Nur die Ruhe bewahren!

Es kann passieren, dass sie in den letzten Sekunden ihrer Auktion in ein Bietfieber geraten und drohen dem Rausch zu verfallen, doch bedenken sie einfach, dass jeden Tag ähnliche Angebote eingestellt werden und selbst wenn sie heute nicht den Zuschlag erhalten, sie im langem Spiel dennoch als Sieger vom Platz gehen werden. Ohne dabei mehr zu bezahlen, als sie eigentlich wollten!

 

9.  Die Fehler des anderen, sind deine Schnäppchen!

Nicht selten kommt es vor, dass der Verkäufer seine Ware falsch einsortiert und sich somit selbst der breiten Masse an potenziellen Bietern verschließt. Wenn man so ein Angebot gefunden hat, dann ist einem das Schnäppchen schon beinahe gewiss!

 

10.  Bleib aktuell!

 Ebay sagt einem zwar immer wie viele Minuten man noch hat, dennoch ist es wichtig zwei separate Fenster offen zu halten. In einem haben sie ihr Gebot soweit finalisiert, dass nur noch ein Klick zum endgültigem Absenden reicht und in einem anderen Fenster beobachten sie weiterhin die Aktion. Hierbei ist es angebracht von Zeit zu Zeit das Browserfenster durch die F5-Taste zu aktualisieren, damit sie stets die richtige Restzeit im Auge haben.

 

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Kommentar schreiben

Kommentare: 0