Flöhe preisgünstig bekämpfen

flöhe bekämpfen

Flöhe bekämpfen und zwar preiswert.

Ein Flohbefall ist nicht nur für betroffene Haustiere eine lästige und unnötige Last- er kann gleichzeitig auch Folgen für die Gesundheit haben. Wenn eine Befall nicht unverzüglich und konsequent behandelt wird, dann kann er zu einer langanhaltenden Plage expandieren. Außerdem besteht ständig die Gefahr, dass man mit der 

Übertragung von Krankheitserregern konfrontiert wird. Aus diesen Gründen sollten Tierbesitzer immer darauf achten, dass ihre Haustiere keine Flöhe besitzen. Sollte solch ein Problem vorliegen, dann sollte man schnell und systematisch dagegen ankämpfen.

 

Im Nachfolgenden wird diese Vorgehensweise vorgestellt und welche Möglichkeiten es gibt, möglichst preiswert gegen den Flohbefall anzukämpfen.

Flohbefall identifizieren

Einen Flohbefall bei Tieren festzustellen ist relativ einfach. Mit speziellen Kämmen für Flöhe beziehungsweise Flohkot lassen sich die schwarzen Körnchen im Fell schnell finden. Einen solchen Kamm gibt es in jeder Apotheke oder im Fachhandel zu kaufen.

 

Beim Kämmen ist es wichtig, dass der Kamm direkt über die Haut des Tieres geführt wird. Wenn nun schwarze kleine Körnchen an den Zacken zu erkennen sind, dann besitzt das Tier höchstwahrscheinlich Läuse. Jetzt sollten Sie die Flöhe bekämpfen und zwar schnell und effektiv.

 

So werden Flöhe effektiv beseitigt

Wenn die Diagnose Flohbefall gestellt worden ist, dann ist schnelles Handeln vonnöten. Das betroffene Tier sollte so schnell wie möglich mit einem Spot-On-Präparat behandelt werden. Bei diesem Präparat handelt es sich um eine kleine Ampulle. Der Inhalt dieses kleinen Gefäßes wird in Tröpfchenform auf das Genick des Haustieres getröpfelt.

 

Der Stoff, der in der Flüssigkeit enthalten ist, sorgt dafür, dass 24 Stunden nach dem Auftragen fast alle Flöhe im Fell und auf der Haut des Tieres abgetötet werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass Flöhe die 4 Wochen nach der Behandlung das Tier befallen wollen, meistens direkt wieder abgetötet werden.

 

Das Präparat ist nicht giftig für das Tier, jedoch sollte man darauf achten, dass das Haustier die Flüssigkeit nicht auflecken kann.

 

Neben dem Präparat gibt es auch die Möglichkeit ein Flohspray zu kaufen. Jedoch sollte man damit nur Textilien oder Orte besprühen, an denen sich das Haustier besonders gerne und oft aufhält. Das Spray verhindert die Neuansiedlung von Flöhen und tötet alle bereits vorhandene Flöhe ab.

 

Außerdem ist beim Flöhe bekämpfen darauf zu achten, dass man alle Textilien und Klamotten mehrmals gründlich wäscht. Empfindliche Teppiche oder Decken, die nicht in der Waschmaschine landen können, können auch in der Tiefkühltruhe gelagert werden. Die hohen Minusgrade töten die Flöhe nach einiger Zeit ab. Nicht nur die Flöhe werden abgetötet, sondern auch die Ansiedlung von Larven wird somit verhindert, wodurch man besser vor dem Flohbefall geschützt ist.

 

 

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Kommentar schreiben

Kommentare: 0