Mit App Geld verdienen

mit apps geld verdienen

Das Angebot an Apps ist schier unerschöpflich - sowohl im kostenlosen als auch im kostenpflichtigen Bereich findet man nahezu all das, was das Smartphone-Herz begehrt. Doch wussten Sie, dass es Apps gibt, mit denen Sie selbst bares Geld verdienen können? Die Nutzung von Smartphones ist für die meisten von uns so natürlich wie das Zähneputzen, und jetzt werden Sie dafür sogar bezahlt.

 

 Hier finden Sie eine Reihe praktischer Apps, über die sich auch Ihr Konto freuen dürfte.


geld verdienen
Streetsport

Streetspotr

Über die App „Streetspotr“ finden Sie eine Auswahl an sogenannten Micro-Jobs, bestehend aus kleinen, einfachen Aufträgen, die Sie meist im Alltag oder nebenbei bearbeiten können. Gegen Bezahlung (meist kleinerer Beträge) sollen Sie nun zum Beispiel Öffnungszeiten von Restaurants und Bars, Adressen verschiedener Lokale oder Produktplatzierungen ausfindig machen und überprüfen. Auch das Abfotografieren von Speisekarten oder Sehenswürdigkeiten kann dazugehören. Für einen erfolgreich abgeschlossenen Micro-Job wird Ihnen ein Geldbetrag gutgeschrieben. Meist handelt es  sich dabei um Summen zwischen 2 und 5 Euro.


mit app geld verdienen
AppJobber

AppJobber

Ebenfalls um Micro-Jobs handelt es sich bei der App „AppJobber“, ähnlich wie bei der eben beschriebenen App werden hier ortsgebundene Aufträge gelistet, die auf einer Karte angezeigt und ausgewählt werden können. Es werden Micro-Jobs in Deutschland, Österreich und der Schweiz angeboten.

Je nach Aufwand werden Ihnen bei Abschluss des Auftrags ab 1 Euro aufwärts gutgeschrieben. Wichtig ist, dass Sie die Anweisungen der App genau befolgen, da es sonst auch zur Ablehnung Ihres Angebots kommen kann. Per Überweisung (Vorsicht: Es kann bis zu 4 Wochen dauern, bis Sie das Geld auf Ihrem Konto haben) wandert das Geld dann auf ein von Ihnen angegebenes Bankkonto.

 

Zur Anmeldung benötigen Sie lediglich den Namen und Ihre E-Mail-Adresse, eine Abmeldung ist jederzeit möglich. Im Gegensatz zu Streetsport müssen Sie sich bei AppJobber nicht hocharbeiten, um „bessere“ Jobs angeboten zu bekommen. Jedoch sind die Verdienstmöglichkeiten bei Streetsport vergleichsweise besser.


fotos verkaufen
Fotolia App

Fotolia App

Unter dem Punkt „Verkaufen Sie Ihre Fotos“ wurde bereits das Portal „Fotolia“ beschrieben.

Auch über die gleichnamige App des Anbieters können Sie Geld verdienen. Hier können Sie schnell und einfach Ihre mittels Smartphone aufgenommenen Schnappschüsse anbieten.

 

Laden Sie sich einfach die kostenlose App „Fotolia“ herunter und erstellen Sie sich einen - ebenfalls kostenfreien - Account. Nachdem die Qualität Ihrer Angebote überprüft und die Fotos in die Kollektion aufgenommen wurden,  können Sie die Bilder zum Verkauf anbieten und auf potentielle Käufer warten. Jedes verkaufte Bild wird durch Fotolia mit einer Kommission (etwa 35 bis 63 Prozent des Verkaufspreises) vergütet.


micro job
Roamler

Roamler

Ein weiteres Micro-Job-Portal ist „Roamler“. Ähnlich wie die oben genannten Micro-Job-Apps finden Sie auch hier auf einer Karte verfügbare, simple Aufträge in Ihrer näheren Umgebung. Etwa die Beantwortung einfacher Umfragen zu Sachverhalten in Ihrer Region oder das Abfotografieren verschiedener Produktregale in Supermärkten stehen hier zur Auswahl.


coins app
TappOro

TappOro

Wie oft laden Sie sich kostenlose Apps herunter, nehmen an Gewinnspielen teil oder schauen sich Videos an? Die App „TappOro“ belohnt Sie jetzt dafür. Sie werden für all diese Tätigkeiten in Form von sogenannten Oro-Coins bezahlt, die zwischen 2 und 25 Cent wert sein können. Ist eine gewisse Summe zusammengespart, kann diese auf Ihr PayPal-Konto überwiesen oder in Form eines Gutscheins (zB. Facebook, Google Play, Amazon, etc.) ausgezahlt werden.


piraten app
CashPirate App

Cash Pirate App

Ebenfalls eine Belohnung für die alltägliche Nutzung Ihres Smartphones bietet Ihnen „CashPirate“. Für jede abgeschlossene Aktion erhalten Sie einen geringen Cent-Betrag. Durch weiterleiten Ihres „Invite Codes“ können Sie sogar vom Werben anderer Nutzer profitieren und 10% der Verdienste kassieren.


Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Kommentar schreiben

Kommentare: 0