Verwendungsbeispiele für Kabelkanäle

kabelkanäle

Wer Kabel unauffällig verlegen möchte, dem steht eine große Zahl an verschiedenen Arten von Kabelkanälen zur Verfügung. Außerdem sind sie auch dort praktisch, wo Leitungen vor äußeren Einflüssen geschützt werden sollen. Dabei soll der Kabelkanal nicht nur funktional sein, sondern auch möglichst dezent und zu seinem Einsatzort optisch 

passend. So verschwindet endlich der ganze Kabelsalat und das Zimmer sieht gleich wieder ordentlicher und aufgeräumter aus. 

Verschiedene Materialien für verschiedene Einsatzorte

Der eigentliche Kabelkanal besteht aus seiner äußeren Hülle, die es in unterschiedlichen Materialien gibt. Besonders viele Angebote gibt es aus Metall oder aus verschiedenen Arten von Kunststoff. Damit auch im Nachhinein noch weitere Kabel hinzugefügt werden können, sind viele Kabelkanäle mit Schienensystemen versehen. Das ermöglicht eine feste Verlegung des Kabelkanals an

  • Böden
  • Sockel- und Eckleisten
  • Decken
  • Wänden

Nicht nur im geschäftlichen, sondern auch im privaten Umfeld ist der Einsatz von Kabelkanälen mittlerweile sehr beliebt. Besonders Zuhause ist es wichtig, dass der Kabelkanal optisch ansprechend ist. Eine Lösung bieten hochwertige Kunststoffkabelkanäle oder Kanäle aus Aluminium.

 

Verlegt wird ein Kabelkanal oft entlang von Sockelleisten, aber es sind auch viele weitere Lösungen denkbar, zum Beispiel können sie um Türrahmen herum, an Tischbeinen hinauf oder als optisches Element beim Einsatz von HiFi-Geräten verwendet werden. Damit sind lose herumhängende Kabel Geschichte.

Unterschiedliche Eisatzbereiche von Kabelkanälen

Kabelkanäle können in den unterschiedlichsten Einsatzbereichen Verwendung finden. Besonders im privaten Umfeld sind sie praktisch, um die Kabel von Fernseher, DVD-Player, Receiver oder Spielekonsole verschwinden zu lassen. Und auch im Arbeitszimmer verschwindet der Kabelsalat zwischen PC, Router, Drucker und Monitor ganz einfach im Kabelkanal. Im Kinderzimmer und in der Küche ist ein Einsatz durchaus denkbar.

 

Besonders interessant ist der Einsatz von Kabelkanälen in Kombination mit Hi-Fi-Anlagen. Kanal und Anlage werden bei diesem System miteinander kombiniert. Dabei ist der Kanal in der eigentlichen Säule integriert, die direkt an der Wand befestigt wird. An ihr werden die Ablageböden für die Geräte angebracht – visuell entsteht damit ein Schwebe-Effekt, der sicherlich einiges hermacht.

Im privaten oder geschäftlichen Umfeld immer eine gute Wahl

Im geschäftlichen Umfeld haben sich Kabelkanäle ebenfalls schon bewährt und werden gerne eingesetzt: Egal ob in Verkaufsräumen, in Tagungs- oder Konferenzräumen, in der Medizin oder im Büro. Hier sind besonders die funktionalen Eigenschaften eines Kabelkanals von Interesse. Da wird die Einrichtung eines weiteren Arbeitsplatzes vereinfacht: der Kabelkanal wird geöffnet, die neuen Kabel werden verlegt. So können Arbeitsbereiche leichter erweitert werden und das Kabelchaos bleibt aus.

 

Der Einsatz von Kabelkanälen lohnt sich also überall dort, wo Ordnung geschaffen und auch erhalten bleiben soll. Moderne Kabelkanäle sind dabei optisch ansprechend oder auch dezent, ganz wie gewünscht. 

 

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0