Lanzarote erleben und sparen

Lanzarote ist eine der sieben Inseln der Kanarischen Inseln. Sie liegt rund 1000 Kilometer südwestlich des spanischen Festlands und nur 100 Kilometer von der afrikanischen Küste entfernt. Die vulkanischen Ursprünge der Insel habe ihr ein ganz besonders Aussehen verliehen und insbesondere die großen Vulkanausbrüche zwischen 1730 und 1736 haben dafür 

gesorgt, dass man auch heute noch auf Lanzarote eine großflächige Vulkanlandschaft vorfindet. Viele Menschen die Lanzarote noch nicht besucht haben glauben, dass die ganze Insel eine karge und schwarze Vulkanwüste ist, dabei nimmt der Vulkanpark inklusive dem Nationalpark Timanfaya gerade einmal ein Viertel der Fläche Lanzarotes ein.

 

Der Rest der Insel bietet nette und typische Ortschaften, tolle Strände, spektakuläre Touristenzentren und ganz viel Unterhaltung. Ein Besuch lohnt sich und viele die nach einer Woche abreisen müssen beklagen, dass sie keine Zeit hatten alle Sehenswürdigkeiten der Insel zu besuchen. 

Die schönsten Strände auf Lanzarote

Über zwei Millionen Touristen zieht es jedes Jahr in die touristischen Orte Puerto del Carmen, Costa Teguise und Playa Blanca. Auch im Norden und am schönen Famarastrand gibt es nette Apartments und Ferienwohnungen für diejenigen, die Ruhe suchen und nicht in einem Hotel übernachten möchten.

 

Egal ob man Sonne und Strand liebt, durch absolut beeindruckende Landschaften und wilde Küstenbereiche wandern möchte oder sich für Surfen in all seinen Variationen interessiert: Lanzarote bietet etwas für jeden.

 

Zwischen Orzola und Arrieta, im Norden der Insel, kann man schöne und oft sehr einsame Dünen- und Lagunenlandschaften besuchen und sich im Atlantik erfrischen. Bei Yaiza wartet der spektakuläre Kratersee Charco de los Clicos und der schöne Ort El Golfo mit seinen wunderbaren Fischlokalen auf die Besucher. Im Süden bei Playa Blanca liegen die Papagayos Strände, mit die schönsten Strände der Insel inmitten der unberührten Natur.

 

Am Strand von Famara treffen sich die Wellenreiter und Kite-Surfer und nachmittags ist der sympathische Ort mit seinen noch nicht asphaltierten Straßen der Treffpunkt vieler junger Leute. Man sitzt bei einem Bier mit den Füßen im Sand und spricht über die Wellen des Tages. Wen es in der Berge zieht der kann von Femés aus die Achajes Bergkette bewandern und dabei die tolle Sicht auf die Nachbarinsel Fuerteventura genießen.

 

In Haría gibt es ein Tal mit rund 1000 Palmen und das Weingebiet von La Geria überwältigt viele Touristen mit seiner unwirklichen Landschaft und der harten Arbeit, die die Weinbauer investiert haben um der kargen Erde einen sehr leckeren Wein abzutrotzen.

Welche Freizeit Aktivitäten gibt es auf Lanzarote?

Wer mit dem Gedanken spielt auf der Kanareninsel Lanzarote Urlaub zu machen sollte sich schon von Zuhause aus die vielen unterschiedlichen Aktivitäten anschauen, die man auf der Insel unternehmen kann. Von geführten Ausflügen in Reisebussen über Bootsausflügen auf dem Atlantik bis hin zu aktiven Erlebnissen wie Tauchen, Surfen oder Buggy fahren kann man viel unternehmen.

 

Eine tolle Seite um sich einen Überblick über das Angebot zu machen ist ausflügelanzarote.de . Hier hat man nicht nur eine riesige Auswahl, sondern profitiert bei jeder Buchung von der Bestpreis-Garantie. Im Gegensatz zu anderen Anbietern, die direkt den Gesamtbetrag kassieren, muss man bei ausflügelanzarote.de bei der Buchung nur eine kleine Anzahlung leisten. Den Großteil bezahlt man dann erst am tatsächlichen Tag des Ausflugs.

 

Ganz besonders empfehlenswert sind die touristischen Zentren auf Lanzarote. Der berühmte Inselkünstler César Manrique hat hier einige magische Orte geschaffen, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Egal ob die Vulkangrotte Jameos del Agua, den Aussichtspunkt Mirador del Rio, den schönen Kaktusgarten Jardín de Cactus, die Vulkanhöhle Cueva de los Verdes, das Bauerndenkmal Monumento al Campesino oder der Nationalpark Timanfaya, die Touristenzentren sind ein MUSS jedes Lanzarotebesuchs.

 

Wer die Attraktionen bequem und informativ mit einem deutschen Reiseleiter besuchen möchte findet hier eine Übersicht über die besten Busausflüge auf Lanzarote.

Bootsausflüge auf Lanzarote

Auch die Bootausflüge auf Lanzarote sind Garanten für einen tollen Tag. Ganz egal ob man mit einem Segelkatamaran zur Insel La Graciosa, zur Insel Lobos oder zu den Papagayostränden fährt, hier bekommt man für einen fantastischen Preis ein Komplettangebot mit Abholung, Essen, Getränken und viel Unterhaltung inklusive. Man kann auch private Chrter-Boote mieten, Sportangeln oder in einem echten U-Boot bis zu 30 Meter tief im Atlantik abtauchen.

 

Egal was sie im Urlaub auf Lanzarote gerne unternehmen möchten, auf ausflügelanzarote.de finden Sie viele Informationen und eine sichere und schnelle Möglichkeit sich ihren Platz auf ihrem Wunschausflug zum Bestpreis verbindlich zu reservieren. Viel Spaß auf Lanzarote!

 

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Kommentar schreiben

Kommentare: 0