Tinydeal Erfahrungen - China Onlineshop

tinydeal erfahrungen

Tinydeal („TinyDeal Co. ltd“) wurde 2010 in China gegründet und ist ein Gadgetshop, dass verschiedene Elektronik-Geräte verkauft (Smartphones, Tablets, Smart-Watches), aber auch Schmuck, E-Zigaretten und diverse 

Haushaltsgeräte, Gadgets und vieles mehr. Wodurch sich TinyDeal von anderen Shops aus China unterscheidet, ist das Punktesystem, dass Guthaben generiert, dass man für zukünftige Einkäufe nutzen kann. Zehn Prozent von jedem Bestellwert werden in Punkte umwandelt und für jede zehn Punkte kriegt man 1$. Außerdem kann man z. B. durch schreiben von Rezensionen auch Punkte bekommen. Maximal kann das Guthaben bis 2.7 $ sein, was zuerst wenig erscheint, was sich jedoch bei öfteren Bestellungen von Gadgets aus dem Niedrigpreissegment ziemlich auszahlt. 

Zahlungsmethoden bei TinyDeal

TinyDeal bietet zwei Zahlungsmethoden an. Als die sicherste gilt Paypal, über den man Überweisungen machen kann, ohne ein Konto bei TinyDeals zu eröffnen, tut man dies doch, bieten sich dem Kunden auch viele andere Arten der Zahlung, wie z. B. durch direkte Kreditkartenüberweisungen, jedoch raten wir, bei Paypal als der einfachsten Methode zu bleiben. Wenn man aber ein Konto erstellt bietet sich eine weitere Einsparmöglichkeit durch viele Gutscheine die auf TinyDeal geboten werden.

Lieferzeiten und Versandkosten

Die Lieferzeiten variieren und bei kostenlosen Versand können sie von 15 bis 30 Werktagen dauern. Die Wartezeit kann durch diverse Zusatzoptionen mit einem Aufpreis vergerinert werden und man kann zwischen Priority Mail, European Express oder DHL-Express Versand wählen, die sehr empfehlenswert sind, vor allem wenn es sich um etwas teure Produkte handelt.

 

Dabei ist ein hilfreiches Tool der Versandkostenrechner, der in dem Warenkorb verfügbar ist und wo man schnell und einfach den Versandpreis nachprüfen kann. Eine positive Ausnahme im Vergleich zu anderen Shops ist, dass TinyDeal einen Leitfaden für den Versand an eine Packstation anbietet. TinyDeal deklariert seine Pakete und Lieferungen meist professionell, aber es besteht Nachholbedarf.

 

Bei Bestellungen mit einem Wert von 26€ und mehr fällt eine Einfuhrumsatzsteuer die 19% beträgt. Diese Gebühr kann man dem Postboten übergeben oder gar beim zuständigen Zollamt bezahlen. Ab Warenwert von 150€ fallen außerdem Zollgebühren an. 

Wie bei vielen anderen Chinesischen Online-Shops bietet auch TinyDeal einen Kundenservice der per E-Mail und Live-Chat verfügbar ist und der grundsätzlich weiter hilft. Jedoch wird es bei Fragen nach Rücksendungen für die Reparatur problematisch, TinyDeal zahlt aber dafür schnell einen Entschädigungspreis.

Fazit

Obwohl TinyDeal noch immer als Neuzugänger gilt und noch viel Platz für Nachholbedarf aufzeigt, bemüht sich das Service auf das Feedback seiner Kunden einzugehen und versichert sich somit großen Fortschritt. Die Erfahrungsberichte der Kunden, die man auf verschiedenen Portalen lesen kann, zeigen gemischte Bewertungen, jedoch kann die Seite doch sicher genutzt werden, vor allem für Kleineinkäufe, da man große Ersparnisse erzielen kann.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Kommentar schreiben

Kommentare: 0